spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer
kunsterein logo
 
 Aktuell         |
 Jahresprogramm  |
 Ausstellungen   /
 Raum für Freunde|
 City Gallery    |
 arti            |
 Termine         |
 Kunstverein     |
 Jahresgaben     |
 Shop            |
 Popmusik        |
 Kontakt         |
 
 Chicks on Speed .  Gartenkartierung Wolfsburg .  Flexibilität .  Jean-Ulrick Désert .  Strips & Characters .  Ulf Aminde .  Non-Stop .  Elektropopklub .  Industriestadtfuturismus .  Canada Dreaming .  Der Traum von der Zeichenmaschine .  Animalcity .  arti 2006 .  Next Level .  Welcome Home .  Ende der Faulheit .  Work Fiction .  Green Dreams .  Merkwürdige Maschinen .  In The Shadows .  Village People .  George Cup & Steve Elliott .  arti 2008 .  Weltraum als Fluchtlinie .  Love me tender .  Optical Art From Brunswick .  Reconstructed Zone .  Best of 50 Years .  Art of Speculation .  arti 2010 .  Gewalt .  Communauté/Gemeinschaft .  X Freundschaftsanfragen .  Host City .  Franziska C. Metzger: Archaische Futurismen .  Buenos Aires - Historias de las Calles / Geschichten von den Straßen .  Wolfsburger Sammler .  arti 2012 .  Jacqueline Doyen .  Heb mich auf! .  Qual & Wahl .  Learning from Detroit .  Erfinde dich selbst! .  Let’s Eat Together .  I can’t control myself .  Glückssache .  arti 2014 - Das haut mich um! .  Dennis Graef .  Baby, I love you! .  Crime Art .  Elisabeth Stumpf Lightning Frightening .  Operation Mindfuck .  Verborgene Kräfte .  Verführen .  arti 2016 – Ich bin so frei .  Sex Smells .  Überschreiten .  Dan Stockholm - In a hundred years all will be forgotten .  Waffle Falling Over .  Games Culture .  Gruppe Schlossstrasse 8 .  Simply A Painting .  arti 0218 – Auf den Punkt
 
 


 Ausstellung     /
 Bilder          |


arti 2018
Auf den Punkt
--------------------------------------------
Ausstellung der Nominierten:Ali Altschaffel, Marijana Bajic, Luz Helena Marin Guzmán, Rafael Alejandro Marin Guzmán, Jörg Hennings, Helga Kalversberg, Rosi Marx, Anna Miethe, Morgaine Schäfer

Eröffnung: 24.5.2018 um 19 Uhr
Ausstellung: 25.5.-12.8.2018
--------------------------------------------
Der arti wird alle 2 Jahre vergeben und basiert auf einem thematischen Wettbewerb, der sich an Künstler*innen wendet, deren Lebensmittelpunkt und Wohnsitz in Wolfsburg liegt. Das Thema des arti fügt sich stets in das Jahresthema des Kunstverein Wolfsburg ein. In diesem Jahr geht es um Aspekte der Vereinfachung und Verdichtung. Daher lautet das diesjährige Thema des Wettbewerbs „Auf den Punkt“. Mit diesen Worten kann man Verschiedenes assoziieren: treffend, prägnant, zielsicher, genau, knapp und vieles mehr. Fast 40 Künstler*innen aus Wolfsburg ließen sich hiervon inspirieren.

Am 24.4. begutachtete eine überregionale Expertenjury die etwa 80 Einreichungen der Künstler*nnen. Diese bestimmte die Sieger, sowie die künstlerischen Arbeiten, die für den arti nominiert sind und damit in der Ausstellung gezeigt und im Katalog abgedruckt werden. In diesem Jahr bestand die Jury aus: Tomke Braun (Künstlerische Leiterin Kunstverein Göttingen), Dennis Graef (Künstler, Vorstandsmitglied Kunstverein Wolfenbüttel), Justin Hoffmann (Leiter Kunstverein Wolfsburg), Kathleen Rahn (Direktorin Kunstverein Hannover), Julia Taut (Geschäftsführerin BBK Braunschweig).

Auch im Jahr 2018 gab es zahlreiche Künstler, die zum ersten Mal an dem Wettbewerb teilnahmen, was auch in der Auflistung der Namen der 9 Nominierten auffällt.

Die feierliche Preisverleihung und Ausstellungeröffnung findet am 24. Mai, 19 Uhr, im Ausstellungsraum des Kunstverein Wolfsburg statt. Der erste Sieger erhält ein Preisgeld von 1.000 Euro, der zweite 500 und der dritte Preisträger 300 Euro. Die drei arti-Preise verleiht die stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Kunstverein Wolfsburg, Doris Weiß. Zur Eröffnung werden Bürgermeister Ingolf Viereck (Bürgermeister der Stadt Wolfsburg), Claudia Kayser (Leiter Direktion Wolfsburg, Volksbank BraWo) und Rita Werneyer (Volkswagen Konzernkommunikation, Kultur und Gesellschaft) sprechen.

Traditionell nutzt der Kunstverein Wolfsburg die arti-Verleihung um junge Musiker*nnen der Stadt vorzustellen. In diesem Jahr handelt es sich um die Sängerin Emma-Lina Richter, die in mehreren Songs den besondere Charakter dieser Veranstaltung akzentuieren wird.

--------------------------------------------

Mit freundlicher Unterstützung von Volkswagen, VR-Stiftung, Volksbank BraWo, Neuland, Lüneburgischer Landschaftsverband und Stadt Wolfsburg.

spacer spacer spacer

 
© 2007 Kunstverein Wolfsburg, ein  sensomatic design

Datenschutz | Impressum