spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer
kunsterein logo
 
 Aktuell         |
 Jahresprogramm  |
 Ausstellungen   /
 Raum für Freunde|
 City Gallery    |
 arti            |
 Termine         |
 Kunstverein     |
 Jahresgaben     |
 Shop            |
 Popmusik        |
 Kontakt         |
 
 Chicks on Speed .  Gartenkartierung Wolfsburg .  Flexibilität .  Jean-Ulrick Désert .  Strips & Characters .  Ulf Aminde .  Non-Stop .  Elektropopklub .  Industriestadtfuturismus .  Canada Dreaming .  Der Traum von der Zeichenmaschine .  Animalcity .  arti 2006 .  Next Level .  Welcome Home .  Ende der Faulheit .  Work Fiction .  Green Dreams .  Merkwürdige Maschinen .  In The Shadows .  Village People .  George Cup & Steve Elliott .  arti 2008 .  Weltraum als Fluchtlinie .  Love me tender .  Optical Art From Brunswick .  Reconstructed Zone .  Best of 50 Years .  Art of Speculation .  arti 2010 .  Gewalt .  Communauté/Gemeinschaft .  X Freundschaftsanfragen .  Host City .  Franziska C. Metzger: Archaische Futurismen .  Buenos Aires - Historias de las Calles / Geschichten von den Straßen .  Wolfsburger Sammler .  arti 2012 .  Jacqueline Doyen .  Heb mich auf! .  Qual & Wahl .  Learning from Detroit .  Erfinde dich selbst! .  Let’s Eat Together .  I can’t control myself .  Glückssache .  arti 2014 - Das haut mich um! .  Dennis Graef .  Baby, I love you! .  Crime Art .  Elisabeth Stumpf Lightning Frightening .  Operation Mindfuck .  Verborgene Kräfte .  Verführen .  arti 2016 – Ich bin so frei .  Sex Smells .  Überschreiten .  Dan Stockholm - In a hundred years all will be forgotten .  Waffle Falling Over
 
 


 Ausstellung     /
 Bilder          |
 Gewinner 2006   |


arti 2006
Wunschkörper

Eröffnung &
Preisverleihung: 06. Oktober 2006, 19 Uhr
Ausstellung: 07.10. - 05.11.2006

 

Der arti ist der erste Preis, der speziell für Wolfsburger Künstler ausgeschrieben ist. Dieser neue Preis soll dazu beitragen, die Wolfsburger Kunstszene zu fördern. Im Frühjahr 2006 wurde ein Wettbewerb mit dem Thema „Wunschkörper“ ausgeschrieben, an dem alle Künstler mit einem Wohnsitz im Stadtgebiet von Wolfsburg teilnehmen konnten. Alle Medien (Malerei, Skulptur, Fotografie etc.) wurden zugelassen.

Der Preis wird alle zwei Jahre ausgeschrieben. Die Form des offenen Wettbewerbs wurde gewählt, um damit auch Personen zu erreichen, die nicht bereits zu den etablierten Künstlern der Stadt zählen. Mit dem arti sollen auch neue Talente entdeckt werden.

Alle Einreichungen wurden am 28. Juni 2006 von einer Jury, bestehend aus drei angesehenen Kuratoren von Kunstinstitutionen außerhalb Wolfsburgs, Bernd Milla (Kunstverein Göttingen), Susanne Pfeffer (Künstlerhaus Bremen), Bettina Steinbrügge (Halle für Kunst/ Lüneburg) und dem Leiter des Kunstverein Wolfsburg, Justin Hoffmann, gesichtet und selektiert. Elf Künstler der letzten Runde werden in der Ausstellung arti des Kunstvereins Wolfsburg gezeigt.

Bei der Eröffnung der Ausstellung am 6. Oktober 2006, 19 Uhr, werden in einer feierlichen Preisverleihung die Preise (1. Preis 1000 €, 2. Preis 500 €, 3. Preis 300 €) an drei der ausstellenden Künstler überreicht.

 

Ausgewählt für die Ausstellung „Wunschkörper“ und somit für den arti 2006 nominiert wurden Arbeiten von:

Marek Benczewski, Angelika Bucher, Eimo Cremer, Yoko Haneda, Helga Kalversberg, Rosi Marx, Heinz Mondré, Meike Neumann, Heiko Tappenbeck, Stefanie Woch-Strunk, Nikolas Zagalak

 

Kuratiert von: Justin Hoffmann

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Stiftung Niedersächsischen Volksbanken
spacer spacer spacer

 
© 2014 Kunstverein Wolfsburg, ein  sensomatic design

Impressum