spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer
kunsterein logo
 
 Aktuell         |
 Jahresprogramm  |
 Ausstellungen   |
 Raum für Freunde|
 City Gallery    |
 arti            |
 Termine         |
 Kunstverein     |
 Jahresgaben     |
 Shop            |
 Popmusik        |
 Kontakt         |
 
 
 Kunstvermittlung/
 Projekte        |
 Kontakt         |
 


Lokale Liaison- die Kunstvermittlung  /  1_kunstvermittlung_im

Lokale Liaison 2015: Wissen ist Lust
Kunstvermittlung im Kunstverein Wolfsburg

Seit über fünf Jahren stiftet Lokale Liaison erfolgreich Beziehungen zwischen dem Kunstverein Wolfsburg und verschiedenen Gruppen und AkteurInnen vor Ort und ihren jeweiligen Lebenswelten: Kindergärten, Schulklassen, Senioren, Auszubildende, Einzelpersonen, Gewerkschaften, Vereine. In diesem Jahr suchen wir gezielt die Zusammenarbeit mit inklusiven Gruppen: Der Regebogen-Grundschule Westhagen sowie der Peter-Pan-Schule – Förderschule Schwerpunkt geistige Entwicklung.
Mit unserem Ansatz der inhaltlichen Kooperation haben wir sowohl nachhaltig Besuchergruppen für den Kunstverein Wolfsburg interessiert als auch mit immer wieder neuen, zum Teil zunächst bildungsfernen Gruppen zusammengearbeitet. Für jedes Projekt stellen wir uns neu die Frage, welche Relevanz die künstlerischen Positionen und Fragen im Lebensumfeld der WolfsburgerInnen haben. Das Thema des Jahresprogrammes des Kunstvereins ‚Wissen ist Lust. Über die Kunst des Verbergens und Enthüllens’ bildet die inhaltliche Grundlage für die Auseinandersetzung mit der veränderten Auffassung davon, welche Rolle ‚Wissen’ in der Wissensgesellschaft spielt: die Hinwendung vom Wissensbegriff als Bildung hin zu Information und einer Affektverbundenen Aneignung von Wissen ist relevant auch in einer veränderten Kunstrezeption. Information oder Bildung auch mit inklusiven Gruppen und ihren ‚Geheimnissen’. Welche Rolle spielen das Verbergen und Enthüllen im Alltag der ‚inkludierten’ TeilnehmerInnen? Wie verwirklicht sich ihr ‚Recht auf Wissen’?

Was wir von der Kunst fürs Leben lernen können In unseren Projekten verstehen wir die Ausstellungen und dazugehörigen Workshops als Chancen einer neuen Wissensproduktion, auch zu Fragen, Ideen und Denkansätzen in Bezug auf zentrale Themen des (Alltags-)Lebens: Themen wie Antrieb, Motivation, Hoffnung, die eigene Rolle in der Gesellschaft, Inklusion, Arbeitswelt, Umgang mit Geld, Umgang mit der Natur, Produktion von Bedeutung. Die Frage, was das ‚Ich’ persönlich von der Kunst, den Ausstellungs-KünstlerInnen lernen kann, wird in unseren Projekten forscherisch zu beantworten gesucht.

Analog statt Digital Ausgehend von der im Jahresthema ’Wissen ist Lust’ angelegten Auseinandersetzung mit dem Computer als mächtigstem Medium und der damit einhergehenden Verlagerung auch gestalterischer Prozesse ins Digitale, werden wir in der künstlerisch-gestalterischen Praxis den umgekehrten Weg gehen und analog arbeiten: Schablonieren und Ausschneiden statt Schreiben und Ausdrucken, geklebte Collagen statt Photoshop.

Präsentation Die in den Projekten entstehenden Installationen, Ausstellungen, Exkursionen, Magazine, Broschüren, Shirts und Taschen präsentieren die Arbeit der TeilnehmerInnen öffentlichkeitswirksam, in Ausstellungen und öffentlichen Aktionen.

Dokumentation Alle durchgeführten Projekte werden dokumentiert und in einer zusammenfassenden Publikation zur Arbeit von Lokale Liaison Kontext aktueller lokaler Diskussionen zur Kulturellen Bildung sowie im Verhältnis zu überregionalen und internationalen Debatten um Kunstvermittlung herausgeben.


seit 2013: Dörte Ilsabe Dennemann, Projekt Sprungbrett: Markus Georg
2012: Dörte Dennemann
2011: Dörte Dennemann und Silke Ballath
2010: Anne Krause und Silke Ballath
2008–2010: Anne Krause, Claudia Hummel
2008–2009 sowie 2011 war Lokale Liaison für den BKM-Preis Kulturelle Bildung 2010 nominiert.

Lokale Liaison wird gefördert durch

2015: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, NORD LB, Stadt Wolfsburg, Geschäftsbereich Jugend / Jugendförderung


{https://sprungbrettkunstvereinwob.wordpress.com}

 
© 2008 Kunstverein Wolfsburg, ein  sensomatic design